Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (19)
  • 2015 (20)
  • 2014 (36)
  • 2013 (33)
  • 2012 (36)
  • 2011 (23)
  • 2010 (29)
  • 2009 (21)
  • 2008 (3)

Kategorien

58. Bezirksfeuerwehr-Leistungsbewerbe des Bezirkes Oberwart/Bgld.

Am Samstag, den 25. Mai 2013 nahm unsere Wettkampfgruppe an den 58. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerben des Bezirkes Oberwart in St. Martin in der Wart (www.sanktmartin.eu) im Burgenland teil.
Nach der anstrengenden Anreise (ca. 200 km) traten wir zum Bewerb Gäste Bronze A an. Hier erzielten wir mit einer Angriffszeit von 48,60 eine respektable Leistung, aber aufgrund einer Fehlerpunkteanzahl von 20 haben wir diesen Bewerb nur mit einer Gesamtpunkteanzahl von 372,80 mit dem 4. Platz beendet.
Beim anschließenden Bewerb Gäste Silber A ging es uns besser – diesen Bewerb beendeten wir mit einer Gesamtpunkteanzahl von 377,80 und konnten damit den 1. Platz belegen.
In der Gästewertung traten wir auch beim Parallelbewerb an – auch hier war die Zeit mit knapp über 45 sehr gut, aber aufgrund eines offenen Saugkorbes gelang uns der Einzug in das Finale nicht.
Unsere Feuerwehr-Kameraden der Wettkampfgruppe Maissau nahmen ebenfalls am Bewerb Gäste Bronze A teil und belegten den hervorragenden 5. Platz.
Nach Durchführung der Siegerehrung liesen wir den Tag beim „Dämmerschoppen“ mit den Kameraden der FF St. Martin und der FF-Maissau ausklingen und traten die Heimreise am nächsten Tag an.

 

 

Team Reicht – Leiberl für Wettkampfgruppe

Eigene Wettkampfleiberl wurden der Wettkampfgruppe der FF-Grübern am Pfingstmontag von der Firma RW-MONTAGEN, dem Trockenausbauer für Industrie, Büro und Heim, gesponsert. Geschäftsführer Walter Reicht, der seinen Wohnsitzt in Grübern hat, übergab die „Team Reicht“-Leiberl dem Kommandanten Anton Hofstetter und den anwesenden Wettkämpfern und wünschte unserem Wettkampf-Team damit viele erfolgreiche Bewerbe.

 

 

Ausrückung zur Amethyst-Kapellen-Segnung

Am Pfingstmontag, den 20. Mai 2013 rückten die FF-Grübern und die FF-Eggendorf zur feierlichen Segnung der neuen Amethyst-Kapelle „Zum Heiligen Geist“ aus. Die Segnung wurde durch Bischofsvikar i.R. Dr. Matthias Roch vorgenommen.
Der nach dem Festakt vom Dorferneuerungsverein Grübern organisierte Mittagstisch war bestens besucht.

Einsatzübung in Eggendorf

Am Montag den 6. Mai 2013 rückten wir mit 7 Mann zur Einsatzübung nach Eggendorf aus. Seitens der FF-Eggendorf wurde eine Brandeinsatz-Übung inklusive Menschenrettung vorbereitet. Beim Eintreffen wurden 3 Mann als Atemschutztrupp eingeteilt und die restlichen Männer der FF-Eggendorf unterstellt, um beim Aufbau der B-Löschleitung zu helfen. Unser Atemschutztrupp musste in einem landwirtschaftlichen Objekt nach einer vermissten Person suchen und diese schnellst möglich aus dem Gefahrenbereich retten. Nach erfolgreicher Durchführung der Menschenrettung musste der Trupp noch einen Anhänger, welcher mit gefährlichen Stoffen (Handelsdünger) beladen, war aus dem Objekt entfernen.

Das Versprechen

Am 5. Mai 2013, nach der kirchlichen Florianifeier, gaben zwei Feuerwehr-Jugend-Mitglieder ihren Kommandanten „das Versprechen“ ab.
Aus Grübern ist Stefan Gnauer der FF-Jugend Eggendorf beigetreten und aus Reikersdorf Marco Pichler.

Information zum Florianitag 2013

Die Freiwillige Feuerwehr – Grübern berichtet über die Tätigkeiten 2012/2013.
Insgesamt haben wir derzeit 35 Mitglieder (29 Aktive und 6 Reservisten) und ein Ehrenmitglied. In der FF-Jugend Eggendorf sind Veronika Schindelar und Stefan Gnauer (seit 2013) aus Grübern aktiv tätig. Als neues Feuerwehr-Mitglied dürfen wir Stephan Wessner (aus Maissau) bei der FF-Grübern begrüssen.

Unser Kamerad Haupt-Löschmeister Leser Franz ist im letzten Jahr plötzlich verstorben. Franz war 39 Jahre lang, unter verschiedenen Kommandos, ein sehr aktives Mitglied der FF-Grübern und immer bereit bei Übungen und Einsätzen mitzuarbeiten. Besonders stark war sein persönlicher Einsatz beim Bau unseres Feuerwehrhauses. In Anerkennung seiner Verdienste für die Freiwillige Feuerwehr Grübern erhielt er 1993 das Verdienstzeichen dritter Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.

A U S B I L D U N G

Während des letzten Jahres wurden wieder zahlreiche Pflichtübungen und Schulungen bzw. intensive Einsatzübungen, Atemschutzübungen, Funkübungen und Schadstoffübungen durchgeführt. Besonders erwähnenswert sind folgende Einzelausbildungen:

3. Erprobung und Wissenstest in GOLD Veronika Schindelar

Christian Pfannhauser, Günter Nicham und David Hofstetter haben während des Jahres die Grundausbildung in der Feuerwehr bei unserem Kommandanten Hofstetter Anton absolviert und die im Abschnitt durchgeführte Prüfung “Trupp-Mann” souverän bestanden.

W E T T B E W E R B E

3-facher Sieg beim Abschnittsfeuerwehr-Leistungsbewerb des Bezirkes Hollabrunn – in Haugsdorf
Bewerb Bronze A                                 1. Platz
Bewerb Silber   A                                 1. Platz
und die beste Zeit aller angetretenen Gruppen aus dem gesamten Bezirk Hollabrunn
Manhartsberg-Cup in Riegersburg                     Sieger in der Gemeindewertung
Naßwettbewerb in Neustift im Felde                  2. Platz
Kuppel-Cup in Grund                                       1. Platz
Saugerkuppelbewerb in Watzelsdorf                  2. Platz
Saugerkuppelbewerb in Oberfellabrunn             1. Platz

E I N S Ä T Z E

Die FF-Grübern wurde zu einem technischen Einsatz gerufen.

27. Oktober 2012 Fahrzeugbergung (Auto auf Schneefahrbahn in Acker gerutscht)

Auf unserer Homepage www.ffgruebern.at finden Sie während des Jahres laufend aktuelle Informationen über die Aktivitäten der FF-Grübern. Im Jahr 2012 wurden 36 Beiträge verfasst und heuer gibt es schon 16 Berichte aus unserem aktiven „Feuerwehr-Leben“.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit bestem Dank für Ihre Unterstützung grüßt mit „GUT WEHR“

Ihre Feuerwehr

Maibaum aufstellen

Am Nachmittag des 1. Mai 2013 wurde in Grübern der Maibaum aufgestellt. Zahlreiche Bewohner/innen fanden sich vor dem FF-Haus ein um diesem Ereignis beizuwohnen. Bei herrlichem Sonnenschein verbrachten wir gemeinsam einen gemütlichen Nachmittag.

Maibaum holen

Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir unseren Maibaum wieder erst am Vormittag des 1. Mai geholt. Der Baum war rasch ausgesucht und umgeschnitten. Auch das Abschälen erledigten die freiwilligen Helfer sehr rasch. Dann wurde noch der Kranz geflochten und der Maibaum geschmückt und schon war alles für das Aufstellen am Nachmittag vorbereitet.