Archiv

  • 2017 (5)
  • 2016 (19)
  • 2015 (20)
  • 2014 (36)
  • 2013 (33)
  • 2012 (36)
  • 2011 (23)
  • 2010 (29)
  • 2009 (21)
  • 2008 (3)

Kategorien

UA-Übung in Maissau

Am Samstag, den 1. April 2017 fuhren die Feuerwehren des Unterabschnitts Maissau jeweils um 17:00 Uhr zur von der FF-Maissau organisierten Übung nach Maissau. Die FF Grübern rückte mit 7 Mann zur Übung aus.

Wir waren als zweite Feuerwehr, nach Mais    sau, am Übungsort und wurden beauftragt eine Löschleitung von einem Hydranten am Hauptplatz zum Brandobjekt der Fleischerei Dachsberger aufzubauen und mit dem Schützen des Nachbargebäudes zu beginnen. Übungsannahme war eine Explosion im Keller der Fleischerei, außerdem wurden zwei Mitarbeiter vermisst. Da sich die Personensuche erschwerte, mussten wir ebenfalls einen Atemschutztrupp stellen. Auf Grund der neuen Aufgabe konnten wir unseren ersten Auftrag, nämlich das „Schützen des Nachbarobjektes“ nicht mehr zu Gänze erfüllen. Deshalb forderte unser Gruppenkommandant Pfannhauser Christian Ersatzleute bei der Übungsleitung an, welche dann den Auftrag weiterführten.
Nach etwa 1 Stunde konnte Brand aus gegeben werden. Anschließend gab es eine Nachbesprechung der einzelnen Gruppenkommandanten samt Übungsleitung bzw. mit den Übungsbeobachtern.
Nach einer Stärkung konnten wir um 19:00 Uhr wieder ins FF Haus einrücken.   (pc)

Einsatzübung mit Atemschutz

Am Montag, den 3. Oktober 2016 um 19:30 Uhr rückten die Feuerwehren aus Grübern mit 6 Mann und Eggendorf mit 10 Mann zu einer gemeinsamen Einsatzübung aus. Übungsannahme war ein Kabelbrand einer Weinpresse in einem Keller. Da beim Eintreffen der FF Grübern das Presshaus bereits verraucht war und der Winzer vermisst wurde, rüstete sich unverzüglich ein Atemschutztrupp mit schwerem Atemschutz aus um nach der vermissten Person zu suchen. Die FF Eggendorf hatte die Aufgabe eine Löschleitung vom Hydranten beim FF Haus bis zum Brandobjekt zu aufzubauen. Weiters wurde die FF Eggendorf beauftragt einen weiteren Atemschutztrupp zur Verfügung zu stellen. Schlussendlich konnte die vermisste Person gerettet werden und der Kabelbrand wurde erfolgreich bekämpft.

Im Rahmen der Übungsnachbesprechung wurde bei frischem „Sturm“ und einer kleinen Stärkung die Übung beendet. Herzlichen Dank an Werner für die Bereitstellung der Kellers sowie für den Sturm.

UA-Übung in Eggendorf

Am Mittwoch, den 07. September 2016 fand ab 19:00 Uhr die Unterabschnitts-Übung in Eggendorf statt. Übungsannahme war ein Brand im Keller der „alten Schule“ und die Suche nach darin vermissten Personen. Aufgrund der „Rauchentwicklung“ musste der Angriff mit Atemschutz durchgeführt werden.
Weiters wurde mit Leitern und dem Krankorb (FF-Maissau) der Einstieg in das Gebäude durch die Fenster des 1. und 2. Stocks vorgenommen.
Alle teilnehmenden Feuerwehren (FF-Eggendorf, FF-Grübern, FF-Maissau, FF-Oberdürnbach, FF-Unterdürnbach, FF-Limberg) konnten die gestellten Aufgaben erfolgreich durchführen.

Übung (Ansaugen aus Teich)

Am Samstag, den 3. September 2016 trafen wir uns um 17:00 Uhr zu einer Übung. Als Aufgabe wurde uns das Ansaugen mittels Tragkraftspritze aus einem Teich gestellt.

DSC_6797G  DSC_6802G DSC_6810G DSC_6814G DSC_6816G DSC_6817G DSC_6821G DSC_6828G DSC_6830G DSC_6833G DSC_6834G

 

UA-Übung in Limberg

Am Dienstag, den 12.04.2016 fuhren wir mit „6 Mann“ zur heurigen UA-Übung nach Limberg. Übungsannahme war ein Brand des Öl- bzw. Diesellagers der Firma Hengl. Außerdem musste eine Personenrettung aus dem Gefahrenbereich durchgeführt werden. Wir erhielten von der Übungsleitung die Aufgabe mittels einem B Rohr die Brandbekämpfung durchzuführen. Mittels einer Versorgungsleitung mit 17 „B-Schläuchen“ wurden wir von der FF Oberdürnbach mit Wasser versorgt. Die anderen anwesenden Feuerwehren waren ebenfalls mit der Brandbekämpfung, mit dem Schützen von Bitumentanks sowie mit der Personenrettung beauftragt worden.

Bei der anschließenden Übungsnachbesprechung wurden alle Auffälligkeiten analysiert und die einzelnen Punkte kurz durchbesprochen!

Um 21.00 Uhr rückten wir wieder ins FF-Haus ein. Herzlichen Dank an die FF Limberg für die perfekt ausgearbeitete UA Übung.

20160412_194147_G 20160412_194139_G 20160412_194127_G 20160412_194122_G

 

Winterschulung UA-Maissau

Am Dienstag, den 16.Februar 2016 fand im Feuerwehrhaus in Limberg die heurige Winterschulung statt.

Dieses Jahr wurde das Thema „DER EINSATZBEREICH DER EIGENEN FEUERWEHR UND DER DES UNTERABSCHNITTES“ behandelt. Nach einer Einführung erarbeitete jede Feuerwehr in Einzelgruppenarbeit die Gefahren, Besonderheiten und Löschwasserentnahmestellen ihres Einsatzbereiches. Danach wurden die Ergebnisse im Kollegium präsentiert. An dieser Schulung nahmen rund 80 Kamerad/innen teil.

 

Echtfeuerausbildung bei UA-Atemschutzübung

Am Samstag, den 13. Juni 2015 trafen sich Atemschutz-Trupps aus Eggendorf, Maissau, Unterdürnbach und Limberg in Eggendorf zur UA-Atemschutzübung.
Seitens der FF-Eggendorf wurde die Übung sehr realitätsnah vorbereitet und durchgeführt. In einem Abbruchhaus wurde Feuer gelegt und jeder Atemschutztrupp musste im total verrauchtem Raum mit Hilfe einer Wärmebildkamera den Brandherd suchen, diesen löschen und anschließend den Rauch mittels Sprühstrahl – welcher eine Sogwirkung hat – aus dem Haus „saugen“.
Allen Atemschutztrupps ist es gelungen diese Aufgabe zu erfüllen.

Übung in Eggendorf

Am Montag, den 04. Mai 2015 um 19:30 Uhr – am Florianitag – fuhren wir zu einer gemeinsamen Übung zur FF-Eggendorf. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand im Gebäude neben dem FF-Haus.
Die FF-Grübern erhielt die Aufgabe den Brand von der Hofseite aus zu bekämpfen bzw. den angebauten Schuppen zu schützen. Die FF-Eggendorf bekämpfte den Brand von der Außenseite des Gebäudes und schützte ihr FF-Haus. Zum Einsatz kam auch das Hydro-Schild der FF-Grübern, welches mit C- und B-Rohr zu Versuchszwecken betrieben wurde.

Winterschulung 2015 – Einsatztaktik Atemschutz – Ablaufposten

Am Dienstag, den 10.02.2015 fand im FF-Haus in Limberg die heurige Winterschulung den UA Maissau statt.

Über das Thema der Schulung „Einsatztaktik Atemschutz – Ablaufposten“ wurde eingehend mit dem Vortragenden diskutiert.
Bei den nächsten UA-Übungen wird die praktische Umsetzung des Ablaufpostens trainiert werden.

Einsatzübung in Grübern gemeinsam mit Eggendorf

Am Montag, den 6. Oktober 2014 um 19:30 Uhr rückten die Feuerwehren aus Grübern und Eggendorf zu einer gemeinsamen Einsatzübung aus. Übungsannahme war ein Schwellbrand in einer „Halle“ in der Kellergasse. Das Löschwasser wurde von beiden Feuerwehren von je einem Hydranten zum Löschen des Brandes und zum Schützen des nebenstehenden Gebäudes verwendet.

Im Rahmen der Übungsnachbesprechung wurde nochmals die richtige Vorgangsweise beim Öffnen des Tores durch den Atemschutztrupp besprochen und vorgezeigt.

Die Kommandanten der beiden Feuerwehren bedankten sich bei den Kameraden/innen für die Teilnahme an der Übung, welche anschließend im FF-Haus Grübern beendet wurde.

Einsatz-Übung in Eggendorf

Am Montag, den 5. Mai 2014 fuhr die FF-Grübern zu einer Einsatz-Übung nach Eggendorf. Wir bekamen den Befehl von einem Hydranten aus die Löschleitung zum Brandobjekt zu legen und die Brandbekämpfung durchzuführen.

Nach kurzer Brandbekämpfung wurde die Übung unverzüglich beendet und im Feuerwehrhaus Eggendorf nachbesprochen.

Pulkautaler Kuppel Cup der FF Untermarkersdorf

Am Freitag, den 2. Mai 2014 nahm die Wettkampfgruppe der FF-Grübern am Pulkautaler Kuppel Cup in Untermarkersdorf teil und erreichte dort den 7. Platz.

Unter-Abschnitts-Übung in Klein-Burgstall

Am Dienstag, den 08.04.2014 fuhren die Feuerwehren des Unterabschnitts Maissau jeweils um 19:00 Uhr zur von der FF-Eggendorf organisierten Übung nach Kleinburgstall.
Wir waren als zweite Feuerwehr, nach Eggendorf, am Übungsort und wurden beauftragt die Löschleitung von einem Hydranten weg zum Brandobjekt aufzubauen.
Die Übungsannahme war der Brand einer Maschinenhalle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte der Angriff nur durch Einsatz der Atemschutzgeräte durchgeführt werden. Auch der Verteiler, vor dem Brandobjekt, musste von einem Atemschutzgeräteträger besetzt werden.
Bei dieser Übung war erstmals Hofstetter Rainer als Gruppenkommandant aktiv und hat diese Aufgabe sehr gut durchgeführt.

 

UA-Abschnitts-Atemschutzübung in Limberg

Am Samstag, den 29.03.2014 fand in Limberg die Frühjahres-Unterabschnitts-Atemschutzübung statt.

Die FF-Limberg hatte folgende Szenarien vorbereitet:
1) Kellerbrand mit Suche einer vermissten Person – Der Trupp rückte mit einem C-Strahlrohr vor – in dem total „verrauchten“ Keller musste sich der Atemschutztrupp entlang der Mauer weitertasten um in den Kellerräumen nach der Person / Puppe suchen.
2) Der zweite Teil der Übung bestand aus dem Überwinden von Hindernissen – zuerst musste der Trupp durch einen Tunnel kriechen, dann sich am Boden weiterbewegen, über eine 3 stufige Stiege ein Plateau überwinden und zuletzt eine kurze schiefe Ebene rauf und wieder runter kriechen.

Die FF-Grübern nahm an dieser Übung mit einem Trupp teil.

Atemschutzübung – Brand in Kelleröhre

Am Samstag, den 22.03.2014 nahm ein kleiner Teil der FF-Grübern an einer Atemschutzübung in der Grüberner Au teil.
Übungsannahme war ein Schwelbrand in einer Kellerröhre und die eingesetzten Atemschutztrupps mussten in der total verrauchten Kellerröhre nach einer vermissten Person suchen.
Der 1. Trupp hat nach kurzer Suche die vermisste Person (Puppe) geborgen und der 2. Trupp hat im Anschluss die Lage in der Kellerröhre nochmals erkundet.

Einsatz-Brand-Übung in Maissau

Am Sonntag, den 16.03.2014 unterstützte die FF-Grübern die FF-Maissau bei einer „echten“ Einsatz-Brand-Übung.
In einem Abbruchhaus in der Kremserstrasse wurde in einigen Räumen ein Brand gelegt wobei es zu starker Rauchentwicklung kam.
Die FF-Trupps konnten bei dieser Übung sehr realistisch die Suche nach vermissten Personen im verrauchten Haus üben.

Fotos: Proisl

Seite 1 von 41234